Lutz Braun Blog

Wozu benötigen Sie eine Vision?

17.01.2019

Manche Unternehmenslenker glauben, Visionen seien unnötig, da sie diese für utopisch halten. Allerdings sollte eine Vision keine Utopie darstellen, sondern als langfristige Zielvorstellung dienen. Eine in der Mitarbeiterschaft verankerte und akzeptierte Vision gibt sowohl Führungskräften als auch Mitarbeitern Orientierung und kann zudem motivierend wirken. Es gibt verschiedene Ansätze, wie Visionen entstehen können. Um eine Zukunftsvision zu schaffen, sind folgende Punkte zu beachten:

  • Wo sieht das Unternehmen sich in Zukunft? Was für Ziele werden verfolgt?
  • Wie ist die langfristige Strategie des Unternehmens?
  • Welchen Einfluss will das Unternehmen auf den Markt und den Wettbewerb haben?
  • Welchen Einfluss will das Unternehmen auf seine Kunden haben?
  • Wo liegen die Kernkompetenzen des Unternehmens und wo ist der USP?
  • Was sind unsere Stärken und wie können diese genutzt werden?
  • Nach welchen Prinzipien wird gearbeitet, was sind die Leitlinien des Unternehmens? Dazu gehören Themen wie: Wie gehen wir interne miteinander um, wie mit unseren Kunden, wie mit unseren Lieferanten?

Hat man sich mit diesen Themen intensiv befasst, kann daraus resultierend eine Vision formuliert werden. Diese Vision wird bei an alle Mitarbeiter kommuniziert und soll firmenintern verbindlich gelebt werden. Zudem sollte definiert und festgelegt sein ob und wie die Vision auch in den Markt, also nach außen, transportiert wird. Wichtig ist, dass eine Vision lückenlos im Unternehmen kommuniziert und verbindlich danach gehandelt wird.