Der Unternehmer-BlogFührung, aber richtig - Modul 2: Die Hausaufgaben des Unternehmers bei der Mitarbeitersuche (Folge 13)

19. Januar 2022

Im letzten Unternehmerblog-Beitrag Folge 12: Die lange Reise der Mitarbeiter ging es um die Ausarbeitung der einzelnen Touchpoints auf der Mitarbeiterreise.

In der heutigen Folge 13 des 2. Moduls geht es jetzt um die notwendigen Hausaufgaben, die Sie als Unternehmer unbedingt machen sollten.

Wir werfen kurz einen Blick auf die Urlaubsreise, die ich bereits im ersten Modul begonnen habe. Wenn sich Menschen ein Reiseziel aussuchen, haben sie etwas Bestimmtes vor. Manche möchten wandern, andere relaxen und wieder andere Golfen. Aber genauso gibt es Reiseveranstalter, die sich auf verschiedene Zielgruppen spezialisiert haben. Sie wissen, wen sie ansprechen möchten, sie kennen ihre Kunden. Wellnesshotels, in denen keine Kinder erlaubt sind, sprechen natürlich kinderlose Paare an. Und genau das gleiche gilt für Sie als Unternehmer: Theoretisch wissen Sie genau, welche Typen von Mitarbeitern Sie benötigen. Deshalb sollten Sie diese zielgruppengenau ansprechen. Und genau dafür haben wir im vorherigen Modul die Touchpoints ermittelt sowie die Value Map und das Mitarbeiterprofil erarbeitet.

Sie haben wahrscheinlich schon Erfahrung mit Bewerbungen und Interviews. Haben Sie auch bereits einen Bewerbungsprozess installiert? Denn bereits hier fängt Führung an. Versetzen Sie sich doch mal in einen Bewerber, für den es so aussieht, als passiere alles willkürlich. Es ist Ihre Aufgabe, klar zu regeln, wie der Bewerbungsprozess auszusehen hat.  Diese Regeln beginnen bereits:

  • Welche Unterlagen sollen die Bewerber einreichen? Nur Online oder auch schriftlich?
  • Wie sollen Anrufe von interessierten Bewerbern behandelt werden? Was darf gesagt werden? Was soll notiert werden?
  • Werden Bewerbungsschreiben beantwortet und falls ja, wie schnell?
  • Wie sehen die Regeln beim Gespräch aus? Gibt es ein Vorab-Telefoninterview?

Diese Regeln sind wichtig. Denn schon jetzt kommunizieren Sie mit potentiellen Mitarbeitern, diese kommen mit Ihrem Unternehmen in Berührung.

  • Wer möchte denn in einem Unternehmen arbeiten, wenn die Bewerbung 4 Wochen ohne eine Reaktion des Unternehmens liegen bleibt?
  • Oder wenn es während des Bewerberinterviews ständig Unterbrechungen durch Mitarbeiter oder Telefonate gibt?

Überlegen Sie sich vorher, welches Image Sie dem Bewerber zeigen möchten. Sobald Sie das erledigt haben, stellt sich noch die Frage, welchen Mitarbeiter Sie denn genau benötigen. Dazu benötigen Sie das Anforderungsprofil und im Anschluss daran die Stellenbeschreibung.

Im Anforderungsprofil legen Sie fest, welche Eigenschaften und Fähigkeiten der Bewerber haben muss. Hierzu zählen die fachlichen Anforderungen wie zB die Ausbildung, Studium oder auch die Berufserfahrung. Aber natürlich sind auch die Basiskompetenzen wie soziale oder persönliche Fähigkeiten wichtig, die der Bewerber unbedingt für diese Stelle benötigt. Das Anforderungsprofil benötigen Sie nicht nur für die Mitarbeitersuche. Ich habe in meinem Unternehmen für alle Stellen ein Anforderungsprofil erstellt. Der Grund war nicht, dass wir immer neue Mitarbeiter einstellen wollten. Mir war es wichtig zu wissen, ob der Mitarbeiter in diesem Bereich richtig platziert war und ob wir evtl eine Aufgabenumverteilung vornehmen sollten.

Aber wieder zurück zum Bewerbungsprozess. Das Profil ist Voraussetzung für die weitere Stellenbeschreibung, -anzeige und für den Gesprächsleitfaden im Interview. Denn nur mit dem Profil wissen Sie, wen Sie überhaupt suchen. Die Stellenbeschreibung baut auf dem Profil auf. Außerdem beinhaltet die Stellenbeschreibung die genaue Bezeichnung der Stelle, wie diese in der Organisation eingeordnet ist. Hier beschreiben Sie die Ziele und die Aufgaben. Die Stellenbeschreibung ist dann wieder die Basis für die Stellenausschreibung. Später ist sie auch ein Teil des Arbeitsvertrags, da sie relevante Informationen zur Stelle enthält. Hiermit wird klar geregelt, welche Aufgaben ein Mitarbeiter auf dieser Position auszuüben hat. Für mich ist die Vorbereitung bei der Mitarbeitersuche eine der wichtigsten Punkte überhaupt, aber auch das Interview zeigt dem Bewerber mit wem er es zu tun hat.

Das Profil und die Stellenbeschreibung sind die Grundlage für den Gesprächsleitfaden. Dieser ist Voraussetzung für das Interview. Wie gehen Sie vor?

  • Haben Sie einen Gesprächsleitfaden?
  • Oder lassen Sie das Gespräch einfach laufen?

Um das Bewerberinterview geht es in der nächsten Folge des 2. Moduls.

Weitere Informationen zum Thema Nachfolge, Führung und Strategie finden Sie in meiner Online-Bibliothek.

Sollten Sie bereits Fragen haben, rufen Sie mich einfach unter der 07131/2068050 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info@lutzbraun.com. Danke.

Online Bibliothek

E-Books, Webinare, Planer – alles rund um Strategie, Nachfolge und Führung