Lutz Braun's Once in a whileErfolg durch Delegation - Lutz Braun Unternehmensberater

7. August 2020

Erfolg durch Delegation

„Unser Maßstab ist Ihr Erfolg – so lautet unser Leitspruch“, sagt Lutz Braun, Geschäftsführer von BF Scale Consulting. „Am Ende zählen der Erfolg und die durch ihn geschaffenen Werte. Deshalb richten wir unsere Arbeit konsequent erfolgsorientiert aus, sei es Beratung, Coaching oder Mentoring.“ In persönlichen Gesprächen wird zunächst der individuelle Bedarf des Unternehmens erarbeitet; das weitere Vorgehen ergibt sich aus den spezifischen Bedürfnissen des Kunden. Ihr breit aufgestelltes Netzwerk erlaubt es der BF Scale Consulting dabei, Kunden in allen Lagen und Branchen optimal zu beraten.

Ein Beispiel für einen oftmals vernachlässigten Bereich, der für den Unternehmenserfolg unerlässlich ist, ist die richtige Delegation von Aufgaben durch Führungskräfte. Weil dieser zentrale Aspekt der Mitarbeiterführung trotz seiner Bedeutung in der Praxis meist wenig Beachtung findet, widmet BF Scale Consulting ihm besondere Aufmerksamkeit.

Vorteile für Führungskräfte, Mitarbeiter und Unternehmen

Durch erfolgreiche Delegation gewinnen Führungskräfte Zeit, die sie anderen wichtigen Aufgaben widmen können. Neben einer ausgewogeneren und sinnvolleren Terminplanung ermöglicht dies auch ein gesünderes Gleichgewicht zwischen Arbeit und Freizeit. Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und erleben einen erfüllteren Arbeitsalltag. Das Unternehmen profitiert von der strategischeren Zeiteinteilung der Führungskräfte ebenso wie von der höheren Motivation, Leistungsfähigkeit und Produktivität der Mitarbeiter. Zudem werden durch die Weitergabe von Wissen auch Fortbestand und Leistungsfähigkeit der Firma als Ganzes gestärkt.

Um diese Erfolge zu erzielen, muss das Delegieren auf strategische und sinnvolle Weise erfolgen. Fehler bei der Delegation führen zu demotivierten Mitarbeitern und sind schwer rückgängig zu machen; kaum etwas ist so demoralisierend wie eine Rückdelegation von Aufgaben. Daher müssen Führungskräfte das Delegieren intensiv planen, um Fehler zu vermeiden, die zu demotivierten Mitarbeitern und einem Verlust der Produktivität führen.

AKV-Prinzip: Faustregel für das richtige Delegieren

Das so genannte AKV-Prinzip fasst die wichtigsten Faktoren für eine gelungene Delegation zusammen. Es nennt die drei Aspekte, die zu beachten sind: Aufgabe, Kompetenzen und Verantwortung. Um richtig zu delegieren und Motivation und Produktivität zu erhöhen, müssen Führungskräfte diese Faktoren im Vorfeld prüfen und in Einklang bringen.

Die zu klärenden Fragen lauten:

  • Welche Aufgabe soll delegiert werden? Ist sie delegierbar?
  • Verfügt der ausgewählte Mitarbeiter über die erforderlichen Kompetenzen (Fähigkeiten und Qualifikationen) für diese Aufgabe?
  • Besitzt der Mitarbeiter die notwendige Verantwortung für diese Aufgabe?

In der Praxis bedeutet dies, dass Mitarbeiter weder unter- noch überfordert werden dürfen, und dass die Aufgaben eines Mitarbeiters mit seiner Verantwortung übereinstimmen müssen. Damit ein Mitarbeiter eine bestimmte Aufgabe übernehmen kann, müssen also unter Umständen seine Kompetenzen ausgebaut oder seine Verantwortungen erweitert werden.

Externes Expertenwissen für den unternehmerischen Erfolg

„Delegation ist nur ein kleiner Teil der Mitarbeiterführung – aber ein sehr wichtiger, bei dem häufig vermeidbare Fehler gemacht werden“, so Lutz Braun. „BF Scale Consulting stellt seine Expertise zur Verfügung, damit Unternehmen sinnvoll und strategisch vorgehen können. Beim Delegieren ebenso wie in allen anderen Bereichen, die über den Unternehmenserfolg entscheiden.“

Gerne unterstütze ich Sie dabei. Rufen Sie einfach unter der 07131/2068050 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an die info@lutzbraun.com

Ich freue mich auf Sie.

Online Bibliothek

E-Books, Webinare, Planer – alles rund um Strategie, Nachfolge und Führung