Lutz Braun's Monday PostWie delegieren Sie als Geschäftsführer Aufgaben richtig? Lutz Braun - Family Business Consulting - Strategie-, Nachfolge-, Führungsberatung für Familienunternehmen

27. Januar 2020

Ein wichtiger Faktor beim Delegieren ist das Aufgaben – Kompetenzen – Verantwortung – Prinzip, kurz AKV-Prinzip. Um richtig zu delegieren und Motivation und Produktivität zu erhöhen, sollten Sie als Geschäftsführer diese drei Faktoren im Vorfeld prüfen und in Einklang bringen.

Die zu klärenden Fragen lauten:

  • Welche Aufgabe soll delegiert werden? Ist sie delegierbar?
  • Verfügt der ausgewählte Mitarbeiter über die erforderlichen Kompetenzen (Fähigkeiten und Qualifikationen) für diese Aufgabe?
  • Besitzt der Mitarbeiter die notwendige Verantwortung für diese Aufgabe?

In der Praxis bedeutet dies, dass Mitarbeiter weder unter- noch überfordert werden dürfen, und dass die Aufgaben eines Mitarbeiters mit seiner Verantwortung und seinen Kompetenzen übereinstimmen müssen. Damit ein Mitarbeiter eine bestimmte Aufgabe übernehmen kann, müssen also unter Umständen seine Kompetenzen ausgebaut oder seine Verantwortungen erweitert werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Kompetenzen oder/und die Verantwortung für die Aufgaben, die delegiert werden soll, zu hoch sind. In diesem Fall müsste entweder die Aufgabe erweitert oder an einen Mitarbeiter delegiert werden, bei dem die drei Aspekte AKV kongruent sind.

Newsletter Anmeldung

Ich informiere Sie regelmäßig zu den Themen Nachfolge, Strategie und Führung. Setzen Sie die Tipps und Empfehlungen gleich um. Melden Sie sich jetzt an!


Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung von BF Scale Consulting GmbH.