Lutz Braun's Monday PostZiele SMART formulieren - Lutz Braun - Family Business Consulting - Strategie-, Nachfolge-, Führungsberatung für Familienunternehmen Family Business Consulting

3. Februar 2020

Ziele sind ein wichtiger Aspekt für Sie als Geschäftsführer. Mit Zielen steuern Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Mitarbeitern. Beachten Sie folgende Punkte, um Ziele SMART zu formulieren: Es sollte S=spezifisch, M=messbar, A=attraktiv/aktionsorientiert, R=realistisch und T=terminiert sein. Ich selbst habe die Erfahrung gemacht, dass „einfach mal ein paar Ziele festlegen“ nicht wirklich gut funktioniert. Sie sollten sich im Vorfeld Gedanken machen, welche Ziele überhaupt SMART formuliert werden können. Die Gründe Ziele zu formulieren sind unterschiedlich: sind es Unternehmensziele oder Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern. Ziele sind Richtungen und Wege, die wir einschlagen und mit denen wir etwas erreichen möchten. Am Ende wird der Erfolg gemessen, das Ziel erreicht zu haben. Achten Sie darauf, dass Sie nur solche Ziele SMART formulieren können, die auch quantitativ messbar sind. Ziele wie „besseres Image“ oder „Freundlichkeit“ gehören nicht dazu. Für qualitative Ziele muss eine eigene Messbarkeit ermittelt werden. Bei der Zielformulierung sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Wo stehen wir? Wie ist der IST-Zustand?
  • Wohin möchten wir? Wie soll es werden?
  • Wie erreichen wir das? Wie kommen wir dorthin?

Die Ziele für Ihr Unternehmen erarbeiten Sie in der Geschäftsleitung mit der Unterstützung von Schlüssel-Stakeholdern. Außerdem ergeben sich Ziele aus Ihrer (bereits formulierten) Strategie/Vision. Bei Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern beinhaltet das Wort Vereinbarungen schon die Bedeutung. Ermitteln Sie die Ziele gemeinsam mit den Mitarbeitern und zwingen Sie ihnen diese nicht auf. Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern dienen auch der der Weiterentwicklung der Mitarbeiter. Mit Zielen möchten Sie sowohl das Unternehmen als auch Ihre Mitarbeiter in eine gewünschte Richtung lenken.

Kostenloses Webinar

Lernen Sie die Erfolgsfaktoren der Unternehmensnachfolge kennen