Interim ManagementWann brauchen Sie einen Interim Manager? - Lutz Braun

5. Oktober 2021

Wann setzen Unternehmen Interim ManagerInnen ein? Was sind typische Fälle in der Praxis?

Die Aufgaben, für die Interim Manager eingesetzt werden, werden immer umfangreicher. Allerdings fallen die meisten in diese Bereiche:

  • Aufbau neuer Geschäftsfelder
  • Restrukturierungen
  • Projektmanagement
  • Vakanzüberbrückungen
  • Veränderungsmanagement
  • Eigentumswechsel/Nachfolge

Die Nachfrage nach Interim Managern ist vor allem in den Feldern hoch, in denen Manager tätig sind. Hierbei sind sämtliche Fachgebiete und Know-How-Bereiche zu nennen, z.T. mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

  • Kaufmännische Leitung
  • CEO mit/ohne Restrukturierungen
  • Controlling/Rechnungswesen
  • Produktion/Technik
  • Personal
  • Marketing

Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie einen Interim Manager in Ihrem Unternehmen einsetzen?

  • Interim Manager sind bei Bedarf zur Stelle und können ihr Wissen schnell abrufen
  • Der Interim Manager arbeitet für den vereinbarten Zeitraum nur für Sie und Ihr Unternehmen
  • Der Interim Manager muss klar festgelegte Ziele erreichen, sowie pünktlich und budgetgerecht liefern
  • Sie kaufen Erfahrung und erhalten dadurch Zugang zum Know-How des Interim Managers
  • Der Interim Manager kommt von außen und hat dadurch eine objektive Sicht

Natürlich gibt es auch Nachteile?

  • hohe Kosten
  • unternehmensfremd, Loyalität ist fraglich
  • Akzeptanzschwierigkeiten durch das Team, dadurch mangelnde Unterstützung seitens der Mitarbeiter
  • Unruhe durch Irritationen und Misstrauen
  • die versprochenen Fähigkeiten sind nicht vorhanden

 

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie mich einfach unter der 07131/2068050 an oder schreiben Sie mir eine E-Mail an info@lutzbraun.com. Danke.

Online Bibliothek

E-Books, Webinare, Planer – alles rund um Strategie, Nachfolge und Führung